Helena Elisabeth Knapp

Violine

©

geboren

1997 in Deutschland

eigene Biographie


Helena Elisabeth Knapp wurde im Jahr 1997 als drittes von vier Kindern in eine Musikerfamilie geboren. Im Alter von drei Jahren bekam sie ihre erste Geige geschenkt, konnte jedoch durch einen Unfall während der Kindergartenzeit erst ab ihrem 9. Lebensjahr mit regelmäßigem Unterricht beginnen.

Bereits mit elf Jahren bestand sie das Probespiel zur Aufnahme im LandesJugendOrchester des Landes Hessen und war von 2012 bis 2015 festes Mitglied im Bundesjugendorchester. Im Herbst 2015 nahm Helena Knapp an der Tournee des Orchestre Francais Des Jeunes teil und ein Jahr später spielte sie mit dem Orquesta Sinfonica Juvenil Carlos Chavez in Mexiko.
Seit 2020 ist Helena Mitglied im Gustav Mahler Jugendorchester. Zudem spielte sie im Frühjahr dieses Jahres ein Projekt mit der Staatskapelle Dresden unter der Leitung von Christian Thielemann.

Konzertreisen führten sie in viele Länder Europas, nach Tunesien, China und Mexiko. Dabei konnte sie unter namhaften Dirigenten wie Sir Simon Rattle, David Zinman, Kent Nagano und Lothar Zagrosek spielen.

Darüber hinaus stand sie, auch in Begleitung professioneller Orchester, als Solistin mit Kompositionen von Bach, Vivaldi, Sarasate, Lalo und anderen Werken auf der Bühne.

Helena Knapp ist mehrfache Preisträgerin des Wettbewerbs "Jugend Musiziert" in der Solo- und Kammermusikwertung, sowie erste Preisträgerin mit Sonderpreis beim Mendelssohnwettbewerb.

Bis zu ihrem Studium wurde Helena Knapp von ihrer Mutter, selbst professionelle Geigerin, unterrichtet und erhielt von Susanne Scholz erste Anregungen in der historischen Interpretationspraxis.

Seit Oktober 2017 macht Helena Knapp ihre künstlerische Ausbildung im Fach Violine bei Sebastian Schmidt an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

Ensemble


Duo Sonoro