Kristiina Rokashevich

Klavier

© Kaupo Kikkas

geboren

in Talinn

aufgewachsen in

Estland

eigene Biographie

Kristiina Rokashevich wurde 1990 in Tallinn, Estland geboren. Mit 7 Jahren begann Sie mit Klavierunterricht an der Tallinn Musikschule bei den Lehrern Ell Saviauk und Marko Martin. Anschließend setzte sie ihr Studium an der Akademie für Musik und Theater in Estland mit Marko Martin und Professor Ivari Ilja fort.

Im September 2010 zog sie nach London, um bei der etablierten Professorin Joan Havill an der Guildhall School of Music & Drama zu studieren. Ihren Master of Music erhielt Kristiina Rokashevich mit Summa Cum Laude. In dieser Zeit arbeitete sie mit ausgezeichneten Pianisten wie Richard Goode, Angel Hewitt, Dmitri Bashkirov, Emanuel Krasovsky, Alon Goldstein, Steven Osborne und vielen anderen.

Während ihres Studium erhielt sie folgende Auszeichnungen und Stipendien: Ethel Schwarz Memorial Bursary and the Phyllis Simons Award, Sergei Rachmaninov Award, Guildhall School Scholarship Trust, Estonian Students' Fund in the USA, Archimedes Foundation und der estnische Stiftung für Kultur. Im Juni 2015 und 2016 erhielt sie die Auszeichnung des Estnischen Kulturministeriums.

Kristiina Rokashevich gewann bereits mehrere Preise, so unlängst den 1. Preis des Croydon Music Festival Wettbewerbs und den 3. Preis beim Beethoven Wettbewerb der Beethoven Piano Society of Europe. Im November 2014 wurde sie Finalistin des Estnischen Klavierwettbewerbs, im Juli 2015 gewann sie den 1. Preis und den Publikumspreis der Amy Brant International Piano Competition in Großbritanien.

Sie trat auf einigen der berühmtesten Konzertbühnen in Estland und Großbritanien auf: Barbican Hall, St. Martin-in-the-Fields, Milton Court Concert Hall, LSO St. Luke's, Birmingham Town Hall, Blackheath Halls. Sie trat auch in Österreich, Deutschland, Schweden, Finnland, Lettland und Russland auf. Sie spielte als Solistin mit dem Tallinn Kammerorchester, dem Pärnu Symphonieorchester, dem Guildhall School of Music & Drama Symphonieorchester und dem Estnischen Nationalsymphonieorchester. Sie arbeitete mit den folgenden Dirigenten: Christian Vasquez, Mihhail Gerts, Olari Elts, Risto Joost und vielen anderen und war bei LIVE-Übertragungen bei der BBC Radio 3, dem Estnischen Rundfunk sowie dem Estnischen Fernsehen zu sehen und zu hören.

Kristiina lebt seit September 2018 in Hamburg und spielt neben eigenständigen Projekten auch mit dem Ensemble Salut Salon.

http://www.kristiinarokashevich.com